Was bedeutet BBQ?

Foto: Fotolia

Barbecue wird häufig als Synonym für Grillieren verwendet. Falsch!

Denn während dass Grillieren direkt über der Glut – also bei relativ hohen Temperaturen – stattfindet, wird beim Barbecue das Fleisch durch heissen Rauch gegart – und das während mehreren Stunden oder auch Tagen.
Ein weiterer Irrtum ist, dass das Wort vom Ausdruck Barbe-a-Queu (von Bart bis Schwanz) stammt. Natürlich wird dieses Verfahren oft für Spanferkel angewendet hat aber andere Ursprünge: Spanische Konquistadoren beobachteten bei der Eroberung Amerikas, wie Einheimische (Taino-Indianer) in der Karibik und entlang der Küste bis Brasilien Fleisch auf Holzgerüsten über dem Feuer räucherten. Diese Gerüste nannten die Einheimischen buccan. Die Eroberer machten daraus barbacoa. Erstmals wurde der Begriff übrigens schriftlich von Gonzalo Fernández de Oviedos in De la historia General y Natural de las Indias von 1526 festgehalten.

Eintrag kommentieren

Eintrag kommentieren
*
*
*
*