Weinlatein trifft auf Grillerinstinkt

Welchen Wein servier ich an der Grillparty? 

Heute grillier ich für eine ganze Gruppe und mache deshalb eine Parrilla-Platte, wie die Argentinischen Gauchos. Die Cowboys Südamerikas grillierten nach dem Viehtreiben in der Pampa über offenem Feuer. Noch heute wird von Venezuela bis Feuerland das Fleisch traditionell so zubereitet. Gewürzt werden die diversen Stücke nur mit Salz. Ansonsten variiert je nach Region nicht nur der Name von Parrillada bis zu Asado. Man pflegt natürlich überall seine Spezialitäten und Eigenheiten.
Die Freiheit nehm ich mir auch in der Schweiz. Für meine Parrilla habe ich die Schweinsbratwürste in Gauchos umbenannt und statt dem puritanischen Salz verwende ich einen Trocken-Rub mit argentinischen Gewürzen.
Die wichtigste Regel einer richtigen Parrillada ist eh, der Genuss in der gemütlichen Runde. Schön, hat sich diesmal Britta vom Weinlatein mit an den Grill gesellt. Als Frau vom Fach hat sie natürlich den passenden Rioja-Tropfen für den Gaumenschmaus mitgebracht. Wie sie den Wein ausgesucht hat, erfahrt ihr auf ihrem Blog im Beitrag «Heisse Tipps zum Barbecue».


Damit alle Sinne bedient werden und man bei der Wartezeit auf das Grillgut in die richtige Stimmung kommt, hier noch ein paar Musik-Empfehlungen von Wüstentrocken bis Tränen feucht.


Calexico – El Picador
https://www.youtube.com/watch?v=O5bhm5TNOWs
 
Giant Sand – Man on a String
https://www.youtube.com/watch?v=rDeSk0BufGc
 
Antonio Banderas y Los Lobos– Cancion del Mariachi (Morena de Mi Corazon)
https://www.youtube.com/watch?v=cBpPl3HDlX0
 
Gipsy Kings – Baila Me
https://www.youtube.com/watch?v=Hzk1oRatfk8
 
Texas Tornados – Una mas Cerveza
https://www.youtube.com/watch?v=XdXKHaeBGsI
 
Vicente Fernandez – Estos Celos
https://www.youtube.com/watch?v=x07SLQtlypo
 
und auch hier noch Schweizerisches zum abrunden:
 
The Weekend Session – To Kill a Man
https://soundcloud.com/the-weekend-session/to-kill-a-man

Eintrag kommentieren

Eintrag kommentieren
*
*
*
*