Gürteltier-Grill

Heute kommt Exotisches auf den Grill, was ihr bestimmt noch nie grilliert habt. Zum Beispiel Armadillo Eier.    

Armadillos, also Gürteltiere, findet man auf dem südamerikanischen Kontinent und im südöstlichen Teil Amerikas. Die heute bekannten 21 Arten sind die einzigen überlebenden, der sogenannten «Gepanzerten Nebengelenktiere». Bei Gefahr krallen sich Gürteltiere im Untergrund fest, pressen ihren verletzlich, weichen Bauch auf den Boden und präsentieren dem Fressfeind nur ihre Panzerung. Die besonders herzigen Kugelgürteltiere können sich sogar komplett zu einer Kugel zusammenrollen. Dabei ist der Panzer so lückenlos verzahnt, dass kaum ein Fressfeind die Schutzschale zerbeissen kann.
 
Die Armadillos sehen dann aus wie Eier. Aber das ist nicht, was wir auf den Grill werfen. Auch nicht Eier von diesen so skurrilen wie einzigartigen Tieren. Das macht man auch in Südamerika nicht, obwohl einige Arten aufgrund ihrer bodenwühlenden Aktivitäten als Landplage gelten. Das Fleisch wird zwar teilweise gegessen und der Panzer sowie gewisse Knochen als Material für Handwerk genutzt, die Eier aber nicht. Die gibt es auch nicht. Armadillos sind Säugetiere – also lebendgebärend.
 
Diese eigenartigen Tiere inspirierten aber nicht nur die Marvel Comics Macher zu einer Gegenfigur von Captain America – sondern auch Grillmeister Stüssi zu einer leckeren Vorspeise. Es ist etwas aufwändiger als das Maisbrot oder die Enchilladas vom Grill. Aber ich verspreche euch: Es ist ein wahrer Gaumengenuss. Denn der pikante Kern des Speckummantelten Hackfleischklosses ist echt das Gelbe vom Ei!

Armadillo Eggs, Maisbrot und Enchilladas

Zutaten

Für 4-6 Personen

  • Amarillo Eggs (8 Stück)
  • 1 kg Hackfleisch Rind
  • nach Belieben Pfeffer
  • nach Belieben Salz
  • 1 Ei
  • 8 Jalapeños
  • 1 Pkg. Cheddar Käse
  • 36 Tranchen Bratspeck
  • Maisbrot (1 Stück)
  • 300 g Maismehl (ich nehme Bramata, die grobe Polenta)
  • 100 g Weissmehl
  • 50 g Zuckermais Büchse
  • 1 Jalapeños fein gehackt
  • 1 milde rote Chilischote fein gehackt
  • 2-3 dl Mineralwasser (je nach Teig)
  • Eine Prise Salz
  • etwas Öl
  • Enchilladas (8 Stück)
  • 8 Tortillas
  • 500 g Hackfleisch vom Rind
  • 1 Büchse Bohnenbrei
  • 1 Flasche Tomatensauce Nature
  • 1 Büchse Bohnen Weiss
  • 1 Gewürzmischung Fajitas
  • 1 Glas Salsa vom Coop
  • 200 g Käse Cheddar geraffelt
  • etwas Olivenöl

Utensilien
Gusseiserne Grillpfanne (für Maisbrot und Enchilladas)


Zubereitung

  1. Am besten man fängt mit dem Maisbrot an, da man das auch kalt essen kann. In der Zeit die Armadillo Eier machen und wenn die im Grill sind, die Enchilladas präparieren.

  2. Maisbrot

    -       Polenta, Weissmehl und Büchsenmais in eine Schüssel geben

    -       Chilischote und Jalapeña fein hacken und dazugeben

    -       Mineralwasser dazugeben und kneten

    -       Teigmasse in vorgeölte Gusspfanne drücken

    -       Bei 200° Grad auf indirekter Hitze mit geschlossenem Deckel 20-30 Minuten im Grill lassen.

    -       Auskühlen lassen.

  3. Armadillo Eier

    -       Jalapeños oben abschneiden und Kerne wie Häutchen entfernen.

    -       Ausgehöhlte Jalapeños mit Cheddar-Käse-Streifen stopfen

    -       Hackfleisch in einer Schüssel wie für einen Burger präparieren. Also Ei reinschlagen, gut Salzen und Pfeffern, dann die Masse kneten.

    -       Eine Handvoll Hackfleischmasse nehmen. Flach pressen, eine gefüllte Jalapeña in die Mitte drücken. Vorsichtig und vollständig mit Fleischmasse ummanteln.

    -       Nun die Kugeln mit den Specktranchen rundum komplett ummanteln.

    -       Nun die Armadillo Eier bei 180° C für 45 Minuten auf die indirekte Hitze auf den Grill.

    -       Man kann sie auch in einem Smoker machen. Dann bei 80°C bis zu 3 Stunden.

    -       Wenn sie durch sind in der Mitte aufschneiden.

  4. Enchilladas

    -       Gusseiserne Pfanne vom Maisbrot putzen und Olivenöl reingiessen.

    -       Hackfleisch und die weissen Bohnen mit Fajitas-Gewürz mischen.

    -       In der Pfanne auf dem Grill bei direkter, starker Hitze anbraten.

    -       Tortillas mit der Mischung füllen und rollen.

    -       Tortilla-Rollen in eine Email-Pfanne legen

    -       Rollen mit Bohnenmuss bestreichen

    -       Darüber Salsa und geraffelten Cheddar-Käse verteilen.

    -       Bei 180 Grad im geschlossenen Grill oder im Ofen ca. 25 Minuten backen.

     

Eintrag kommentieren

Eintrag kommentieren
*
*
*
*