Süsse Spiessli mit philippinischem Inselflair

Grilliert wird nicht nur bei uns in der Schweiz. Heute gibt’s drum ein BBQ Filipino Style.

Nicht so wie in vielen anderen Küchen Asiens mögen es die gut 100 Millionen Inselbewohner der Philippinen lieber süss als scharf. Grillieren tun aber auch sie von Herzen gerne. An Festtagen drehen sie Lechon, also ganze Spannferkel über der Glut. Für kleinere Gesellschaften spiessen sie nur Stücke vom Schwein auf die Stäbchen. Man kann die Spiessli aber auch mit Rind, Poulet oder Fisch machen. Wichtig für den Hauch von Südostpazifik-Insel sind die Marinade und der Pinoy-Dip.

BBQ-Spiessli Filipino Style

Zutaten

Für 4 Personen

  • 800 g Schweineschulter geschnitten
  • 400 g Pouletbrust geschnitten
  • 12 Bambus- oder Holzspiesse (Vor der Verwendung 20 Minuten wässern, dann brennen sie nicht auf der Glut)
  • Zutaten Marinade
  • 8 EL Rohrzucker
  • 3 dl Sprite oder 7UP 
  • 1 TL schwarzer Pfeffer (gemahlen)
  • 4 EL Limetten- oder Calamansisaft (Filipino Limetten)
  • 4 EL Sojasauce
  • 2 EL Austernsauce 
  • 4 Zehen Knoblauch, fein gehackt 
  • 8 EL Tomaten- oder Banana-Ketchup
  • Zutaten Pinoy Sauce
  • 1 EL Apfelessig
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 TL Fischsauce
  • 2 Scheiben Limetten
  • 1 Chili gehackt


Zubereitung

  1. Zutaten Marinade:

    Alle Zutaten in einer Schüssel mischen und das Fleisch darin marinieren. Fleisch auf Spiessli stecken, über mittlerer Hitze grillieren.

  2. Zutaten Pinoy Sauce

    Alle Zutaten in einer kleinen Schale mischen und Limettenscheiben dazu geben. Zu den fertig grillierten Spiessli servieren.

Eintrag kommentieren

Eintrag kommentieren
*
*
*
*