Führt Alu in Berührung mit Salzigem und Saurem zu Alzheimer?

Seit längerer Zeit lese ich, dass Alu in Berührung mit Salzigem und Saurem zu Alzheimer führen kann. Gibt es da Alternativen?

Über den Einfluss von Alu auf die Alzheimer Erkrankung wissen andere mehr. Aber ich verwende ohnehin möglichst keine Alufolie oder -Schale beim Grillieren.
Zum Einpacken verwende ich unbeschichtetes Metzgerpapier. Das ist leider nur schlecht erhältlich.
Falls etwas nicht direkt auf den Rost soll, nehme ich eine gusseiserne Grillplatte oder eine Pfanne.

Wir haben dazu noch die Coop-Fachstelle für Ernährung befragt. Hier ihre Antwort:
Einige Forschungsresultate bestätigen, dass besonders salzige, saure oder basische Lebensmittel Aluminium aus unbeschichteten Aluquellen aufnehmen können. Daher gibt es beispielsweise für Lebensmittel wie Apfelmus, Rhabarber, Tomatenpüree oder Salzhering die Empfehlung, keine aluminiumhaltigen Töpfe oder Schalen zu verwenden und bei diesen Lebensmitteln auf den Einsatz von Aluminiumfolie zu verzichten. So kann vorsorglich eine unnötige Aufnahme von Aluminium vermieden werden.

Ein Zusammenhang zwischen einer erhöhten Aluminium-Aufnahme aus Lebensmitteln inklusive Trinkwasser, Medikamenten oder kosmetischen Mitteln und einer Alzheimer Erkrankung wurde bisher wissenschaftlich nicht belegt.
Allerdings besteht weiterhin der Verdacht eines Zusammenhangs, da Aluminium in hohen Dosierungen nervenschädigend wirkt und die Blut-Hirn-Schranke passieren kann.

Bei Coop Bau und Hobby gibt es übrigens einige ganz interessante Alternativen z. B. aus Edelstahl.

Eintrag kommentieren

Eintrag kommentieren
*
*
*
*